Diese Seite benutzt Cookies. Sie können jetzt entscheiden, ob Sie diese Cookies akzeptieren oder nicht akzeptieren. Weiterlesen


Unsere übergeordneten Einschätzungen für die kommenden fünf Handelstage zum Dow Jones sind aktualisiert worden und können über den entsprechenden Link eingesehen werden. - Unsere Tagesranges heute 28.02.2024: DAX 17.633 / 17.717 bis 17.527 / 17.466 DOW JONES 39.044 / 39.127 bis 38.783 / 38.667 EUR/USD 1,0857 / 1,0884 bis 1,0812 / 1,0791 Gold 2.037,6 / 2.044,5 $ bis 2.024,8 $ / 2.018,5 $ Brent-Öl 82,82 $ / 83,49 $ bis 81,89 $ / 81,11 $ Nasdaq 18.031 / 18.065 bis 17.870 / 17.793 - Unsere Wocheneinschätzungen zum Dax und zu Gold sind aktualisiert worden und können über die entsprechenden Links eingesehen werden. - Die Zugangsnummer für das heutige Webinar ist online geschaltet und kann auf der persönlichen Startseite eingesehen werden. - 
Markus.K.J.
21.11.2011, 00:13

Thema: Edelmetalle KW47/2011


Jede Woche ein neuer Thread für Ausblicke, Einschätzungen, Positionen, langsame und schnelle Trades in den Edel-Metallen. Alle sind herzlichst zur aktiven Teilnahme aufgerufen. Viel Spaß und Erfolg!

P.S.
Auch alle anderen Rohstoffe können hier gerne besprochen werden...

Beiträge in diesem Thema: 110

Markus.K.J.
25.11.2011 , 18:11

AW: Edelmetalle KW47/2011


Jetzt sieht es wieder schlecht aus im Gold...nenene...auch EUR/USD ist extrem schwach heute...Dollar beweist nochmals Stärke...aber gut...gleiches Spiel wie eben...so lange über 1682 könnens wenigstens wieder 1692 werden
Markus.K.J.
25.11.2011 , 19:03

AW: Edelmetalle KW47/2011


O.K. Es ist amtlich....Gold hat versagt...wenn nicht noch ein wunderlicher Mega-Bounce aus dem Nichts heraus kommt, worauf ich jetzt unter 1682 nicht spekuliere, wars das...dann erst wieder Montag neue Chancen...es sei denn es rettet sich wieder über 1682...es sind verrückte Zeiten... ;-)
Markus.K.J.
25.11.2011 , 19:06

AW: Edelmetalle KW47/2011


Und während ich schreibe startet es den Versuch...mal im Ernst. Was will der Markt denn jetzt? *lach*
Na gut...ich schaue mir das jetzt nur mal an...
Sunnyface
25.11.2011 , 19:09

AW: Edelmetalle KW47/2011


ich habe dir doch !!!!!!gesagt-der HUI sieht nicht gut aus
alles schließt ziemlich im tief -kein gutes omen für montag
amis sitzen wieder am kaffeetisch
montag werden sie munter
P.I.
25.11.2011 , 19:35

AW: Edelmetalle KW47/2011


DE000CK59TF5

KK 1,37

hab ich mir mal für den alt Count genehmigt
sl entry wenn 2,7 erreicht.
Andy
26.11.2011 , 19:41

AW: Edelmetalle KW47/2011


Hallo Sunny,

der 28. ist zwar ein wichtiger Punkt, aber irgendwas stimmt nicht. Normalerweise sollte Gold ab da wieder steigen, das würde aber bedeuten das:

1. Gold steigt und auch die Indizes, da aktuell ehr im Gleichklang - Ich denke aber das ab Dienstag die Indizes wieder nach Süden drehen, aktuell bewegt sich Gold ja mit -- oder es kehrt sich wieder um - Gold hoch Indizes runter.

2. Oder die Indizes sehen das Tief nicht wie erwartet in KW49, (also drehen ab Dienstag)sondern ein kurzfristiges Hoch in KW49.

Vielleicht ist es besser zu schauen was genau in KW49 passiert.

Wie ist denn die Meinung der anderen bezüglich der Korrelation Gold/Indizes?

Viele Grüße
Andy
iacomo
27.11.2011 , 00:25

AW: Edelmetalle KW47/2011


K.A., ob Euch das hilft, aber ich bin bis Ende des Jahes weiter bearish für die EM\'s.

Sorry, daß ich so lange weg war, es ließ sich leider nicht vermeiden.
Sunnyface
27.11.2011 , 13:52

AW: Edelmetalle KW47/2011


@ andy
diese unsicherheiten habe ich auch alle im kopf
will handeln und lasse es dann doch

ich schaue auf mo spät nachm unserer zeit u. denke di wird sich
am mo orientieren
dennoch bin ich pos. für den rest der wo -ledigl. gefühlsorientiert
und der ständig propagierte rutsch n.u. nicht kurzfristig-auch nur
gefühlsorientiert gedacht

8 neg. tage im markt sollten bald eine erholungswende finden -


erinnere an hellmeyer-finanzkrieg usa/gb gegen europa
solange dieser virtuelle krieg andauert-solange schauen die priv. anleger traurig hinterher
dax wird über london gemacht -blackbox
sicherlich nicht interessant für die kurz-minuten trader

ich warte auf kleine bufu erholung u. dann short
Sunnyface
27.11.2011 , 13:56

AW: Edelmetalle KW47/2011


nachtrag
andy-auch ich denke --irgend etwas stimmt nicht- warum ist das oil so hoch??
wir werden es später wissen-dann ist es aber zu spät zum richtig absahnen
zum jahresende werden SIE nicht die märkte ins nimmerlein fallen lassen,nur darin bin ich sicher
Markus.K.J.
27.11.2011 , 20:46

AW: Edelmetalle KW47/2011


Gold Wochenanalyse KW48 auf Basis des 4H-Charts, unter Beachtung des Tages- und des Stundencharts:

Legende: Weiß= bevorzugt/erwartet, Grün = bullischere Variante, Rot = bärischere Variante


Widerstände: 1692, 1703, 1712, 1720, 1735, 1743, 1752, 1761, WS-Bereich 1775-1768,
Unterstützungen: 1682, 1661, 1641, Unterkante alter Seitwärts-Trendkanal (Blau), 1631, 1617, 1607, US-Bereich 1583-1576

Letzte Woche hat die bärische Variante der letzten Wochenanalyse zugeschlagen.
Zwar nicht ganz hinab bis zur 1661, aber dafür mit einem ersten direkt sehr heftigen Impuls bis sogar unter 1682.
Im weiteren Verlauf hat sich die 1670 als eine hartnäckige US erwiesen, von der aus es immer wieder Versuche gab,
mit Hilfe der 1682 über 1692 stabil zu werden.
Diese versagten jedoch bis einschließlich Freitag.
Natürlich fehlte uns die Comex am Donnerstag und am Freitag.
Erst Freitags war sie wieder elektronisch dabei, aber auch nur mit sehr begrenztem Volumen.
Dies erzeugte nun ein sehr unklares Bild.
Zwar haben sich 1670 als recht stabil erwiesen, und man könnte Gold hier einen Boden unterstellen,
andererseits versagten die Aufwärtsimpulse immer wieder und Gold sitzt nun auch wieder mittig in seinem
alten Seitwärts-Kanal.
Wer weiß, ob Gold sich mit der Comex im Rücken nicht schon auf 1703 hätte stabilisieren können.

Dies ist dann auch für die kommende Woche meine primäre Erwartung.
So lange Gold sich auf 1682 halten kann (auch ein Abtauchen zuerst bis maximal 1661 wäre hierfür noch im Rahmen),
wird es die 1703 erneut anlaufen.
Kann es im Anschluss hieran auf/über der 1692 stabil bleiben, erwarte ich einen Durchbruch durch 1703 mit einem Ziel
bei 1720. Zwischen 1703 und 1720 sollte sich Gold dann stabilisieren und eine Range bilden.
Ein Ausbruch aus dieser Range dürfte dann den weiteren Weg weisen.

Bullischer wäre es, wenn es in einem direkten Gang auch die 1703 heraus nehmen kann und bis 1720 läuft.
Auch in diesem Fall müsste es als nächstes dringend auf der 1703 stabil bleiben.
Ein solcher erster Kauf-Impuls könnte jedoch darauf hindeuten, dass auch die 1720 erneut überwunden werden.
Besonders, wenn Gold nach diesem nur bis zur 1712 korrigieren würde.
In diesem Fall rechne ich mit einem Durchstoß der 1720 und einem Anlaufen der Oberkante des alten Seitwärts-Kanals.
Hier sollte Gold aber auch in der bullischen Variante stoppen. Bleibt es aber dann über 1720 stabil, wäre aber auch noch ein
weiterer Kauf-Impuls bis zur 1743 denkbar.

Die bärische Variante wird ausgelöst, wenn Gold bis zur 1661 fällt und im Anschluss nicht mehr über 1682 (maximal 1692)
steigen kann.
In diesem Fall erwarte ich einen weiteren Aufsetzer auf der 1661 mit einem nochmaligen Versuch, nach oben zu kommen.
Wird dieser dann aber schwächer als der erste Versuch, ist damit zu rechnen,
dass Gold die 1661 durchbrechen wird und mindestens bis zur Unterkante des alten Seitwärtskanals fällt,
bzw. bis 1641.
Sollte auch diese nicht halten können, wäre mit weiteren Abgaben zu rechnen, jedoch stünden hier noch einige wichtige US
im Weg, bevor der Aufwärtstrend seit 2008 (grün) in den Fokus rücken würde.



-------------------------------------------------

Silber Wochenanalyse KW48 auf Basis des 4H-Charts, unter Beachtung des Tages- und des Stundencharts:

Legende: Weiß = bevorzugt/erwartet, Grün = bullischere Variante, Rot = bärischere Variante


Widerstände: 32.30, 33.50, 34.10, 35.00, 35.60,
Unterstützungen: 30.80, 29.60, 28.00, 26,50,

Silber blieb diese Woche relativ stark, ist also nicht mehr schwächer als Gold gewesen.
Es hängt nun ähnlich wie Gold in der Mitte seines alten Seitwärtskanals und hat mit der 30,80
auf einer recht soliden US aufgesetzt.
Auch hier ist durch den fehlenden Einfluss der COMEX zum Wochenausklang ein kantiges Bild entstanden.
Zwar sitzt es auf einer guten Unterstützung, aber die Kraft, um in Richtung Oberkante des blauen
Seitwärtskanals (blau) auszubrechen, versiegte deutlich.

Silber erwarte ich diese Woche daher mit einem vorsichtigen Versuch, sich erneut zu erholen.
Es sollte also über 30,80 bleiben können und zunächst bis auf 31,70 steigen können.
Wenn es im Anschluss nicht mehr unter 31 fällt, sollte der nächste Schub auf bis zu 32,30 kommen.
Mit dieser Marke sollte es aber ein wenig zu kämpfen haben, jedoch stabil über 31,70 bleiben.

Bullischer wäre Silber, wenn es direkt bis zu 32,30 ansteigen kann.
Sollte eine folgende Korrektur nicht mehr unter 31,70 fallen können, dürfte sogar ein Durchbruch folgen auf bis zu
33,00. Wenn ein Rücksetzer dann über 32,30 bleiben kann, könnte sogar noch ein Kaufschub bis zu 33,50,
bzw. zur Oberkante des Seitwärtskanals, einsetzen

Bärisch wird es, wenn 30,80 unterschritten werden.
Ein erster Rutsch dürfte dann bis zur 30,00 laufen. Wenn in einer Korrektur die 30,80 dann nicht mehr nachhaltig
überschritten werden können, sollte es erneut bis zur 30 fallen und hier nach einer schwächeren Korrektur durchrutschen können.
Das Ziel dieser Bewegung läge dann bei 29,60 oder sogar der Unterkante des alten Seitwärtskanals.



P.S.
Ist heute bei mir etwas spät geworden...aber bei uns ist der Weihnachts-Deko-Wahn ausgebrochen. ;-)
Allen einen frohen und gesegneten ersten Advent.

Forum-Ticker

Es ist ein neuer Post im Forum.
Seite neu laden
Hinweis:

Ve/Me/Com führt keinerlei Anlageberatung durch und gibt auch keinerlei konkrete Empfehlungen zu einem Wertpapier, Finanzprodukt oder -instrument ab. Die Erwähnung bestimmter Wertpapiere oder Anlageprodukte stellen ausdrücklich keine Empfehlung zum Kaufen oder Verkaufen oder Halten dar. Ein Handel mit Wertpapieren oder Finanzanlageprodukten stellt immer ein hohes finanzielles Risiko dar. Sie müssen sich immer bewusst sein, dass Sie ein hohes finanzielles Risiko eingehen, das bis hin zum Totalverlust gehen kann. Das Handlungsmuster bezieht sich immer und ausschließlich auf den Trader und sein Anlageverhalten, das sich aus bestimmten Indikatoren ableitet. Es ist vielmehr als Lernbeispiel anzusehen aus dem sich für Sie aber keinerlei Kauf- oder Verkaufsempfehlungen ableiten lassen.

Interessenkonflikte: Um unseren Pflichten gemäß §31 Absatz 1 Nr. 2 WpHG und §33 Absatz 1 Satz 2 Nr. 3 nachzukommen informieren wir Sie darüber, dass die Redakteure und Mitarbeiter der Gesellschaft auch Handel mit Wertpapieren, Derivaten oder ähnlichen Instrumenten betreiben und dort investiert sind. Konkret sind dies CFD's, ETF's und Futures auf den Dax, Dow Jones, SP500 und EUR-USD sowie auf Gold und Silber.

Ohne Gewähr


Diese Seite verwendet Cookies, um den vollen Funktionsumfang nutzen zu können müssen sie Cookies in ihrem Browser erlauben!

Hinweis:

Sie haben noch nicht bezahlte Rechnungen!

Bitte prüfen Sie Ihre Rechnungen hier und bezahlen Sie die noch offenen Rechnungen

Weiter ohne Anmeldung

Bitte Einloggen:

Um alle Inhalte der Webseite einsehen zu können, müssen Sie angemeldet, bzw. eingeloggt sein. Zur Anmeldung geht es hier entlang.